Heilpraktikerin | Dr. rer. nat. Stefanie Muth

Heilpraktikerin
Dr. rer. nat. Stefanie Muth

Spielerisch meditative Waldaufenthalte („Waldbaden“)

Ergänzend zu meinem therapeutischen Angebot lade ich Sie herzlich zur Teilnahme an gesundheitsfördernden, spielerisch meditativen Waldaufenthalten ein. Wenn Sie...

  • effektiv die eigene Gesundheit schützen oder wiederherstellen
  • entspannen
  • alltagstauglich aus dem Alltag aussteigen
  • den Kopf frei bekommen
  • die eigenen Gedanken mal vergessen
  • wieder die eigene Mitte spüren
  • ohne Leistungsdruck in eine langsame, gesunde Bewegung kommen
  • nebenbei auch etwas über den Wald und die Natur erfahren und überhaupt
  • gerne in der Natur sein

möchten, sind Sie hier richtig.

Die Seele wird vom Pflastertreten krumm. Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden und tauscht bei ihnen seine Seele um.

Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.

Man flieht aus den Büros und aus den Städten. Wohin, ist gleich! Die Erde ist ja rund!

Dort, wo die Gräser wie Bekannte nicken und wo die Spinnen seidne Strümpfe stricken, wird man gesund.

Erich Kästner

Positive Effekte für Körper und Geist

Meditative Waldaufenthalte, heute auch unter dem Begriff „Waldbaden“ bekannt, senken den Blutdruck, beruhigen das Herz, regulieren den Schlaf-Wach-Rhythmus, sorgen für die Produktion krebshemmender Zellen im Körper, bessern das Immunsystem und lassen Stresshormone sinken.

Diese Wirkungen werden nicht durch stramme Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten hervorgerufen, sondern ganz im Gegenteil: durch gemächliches Schlendern und spielerisches Erfahren der Sinne.

Im Wald

meditative Waldaufenthalte im Kottenforst bei Bonn

Während der spielerisch meditativen Waldaufenthalte legen wir nur kurze Strecken und diese langsam zurück. Herzlich willkommen sind also auch alle Menschen mit Fuß-, Knie- oder Hüftproblemen (bitte sprechen oder mailen Sie mich vorher an).

Unterschiedliche spielerisch meditative Elemente helfen Ihnen, im Hier und Jetzt zu bleiben bzw. immer wieder zurückzukehren und den Wald, die Natur und sich selbst aufs Neue zu erfahren und bewusst wahrzunehmen.

Sie werden den Wald nicht nur auf eine neue Weise erleben sondern, wenn Sie möchten, etwas über die Natur und die Heilpflanzen dort erfahren und hier und da überrascht sein. Sie werden von den Waldaufenthalten etwas in den Alltag mitnehmen, was Sie an die entspannte, gelassene Atmosphäre erinnert.

Die spielerisch meditativen Waldaufenthalte finden im Kottenforst statt. Mit mindestens 4 und maximal 8 Teilnehmern verbringen wir 3 Stunden inklusive Pausen im Wald. Bei Dauerregen, Gewitter oder Sturm werden die Termine auf einen anderen Tag verlegt. Wenn Sie möchten bringen Sie sich etwas zu essen, auf jeden Fall aber etwas zu trinken mit.

Kottenforst bei Bonn

Die Kosten betragen 55,- €, wobei 15 % in ein regionales Naturschutzprojekt fließen. Die Teilnehmer einer Gruppe entscheiden gemeinsam, welches von drei Projekten sie unterstützen möchte.

Bitte melden Sie sich per E-Mail oder telefonisch formlos an. In der Terminbestätigung teile ich Ihnen die Modalitäten, Treffpunkt und Zahlungsbedingungen mit.

Kontakt

April 2020

Samstag, 25.04.

10.00 – 13.00

Sonntag, 26.04.

10.00 – 13.00

Mai 2020

Freitag, 08.05.

10.00 – 13.00

Sonntag, 17.05.

10.00 – 13.00

Donnerstag, 21.05.

10.00 – 13.00

Juni 2020

Samstag, 13.06.

10.00 – 13.00

Sonntag, 14.06.

10.00 – 13.00

Samstag, 20.06.

10.00 – 13.00

Freitag, 26.06.

20.00 – 23.00  (Glühwürmchen)

Sonntag, 28.06.

10.00 – 13.00

Juli 2020

Freitag, 10.07.

10.00 – 13.00

Sonntag, 12.07.

10.00 – 13.00

Freitag, 24.07.

10.00 – 13.00

Sollte kein passender Termin für Sie dabei sein, sind bei mindestens 4 Teilnehmern individuelle Terminabsprachen möglich.

Kontakt